Elektrotechnik

Komplexe Aufgaben und empfindliche Teile: Moderne Roboter schaffen das​

Die Elektrotechnik ist durch schnellen, kontinuierlichen Wandel und immer größere Komplexität gekennzeichnet. Die Menge und Variation von Komponenten, die oft auf engem Raum verbaut werden, erfordert eine hohe Präzision, die von menschlichen Arbeitskräften nur schwer zu leisten ist. Außerdem können die Teile sehr empfindlich sein und müssen vorsichtig behandelt werden. Das – in Verbindung mit steigendem Wettbewerb – stellt hohe Ansprüche an die Hersteller.

Die Automatisierung der Produktionsabläufe durch Roboter kann Abhilfe schaffen, denn sie können mit hoher Genauigkeit und konstanter Leistung produzieren, was die Ausschussmenge verringert. Auf lange Sicht werden so auch die Kosten verringert, was an die Kunden weitergegeben werden kann. Fast jeder Ablauf in der Produktion kann automatisiert und so optimiert werden.

Aus diesem Grund ist die Elektrotechnik wahrscheinlich die zweitstärkste Industrie, wenn es um die Zahl der installierten Roboter geht: 2019 waren 672.000 Stück im Einsatz. Allerdings ist die Zahl der Neuinstallationen in den letzten Jahren zurückgegangen. 2017 wurden noch 122.000 neue Roboter installiert, 2019 nur noch 88.000. Allerdings ist dieser Anstieg allein mehr als die Gesamtzahl in anderen Industrien und von daher nach wie vor beeindruckend.

Was sind häufige Anwendungen von Robotern?

Finden Sie jetzt Ihre Automatisierungslösung mit unserem Konfigurator
Produkte vergleichen
Teilen